Shujun Wan 万姝君

Humboldt-Universität zu Berlin

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Projects

C04 Register knowledge in advanced learner language

Contact

Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstraße 24, 10117 Berlin

+49 (0)30 2093 9618

https://orcid.org/0000-0001-7254-649X

Publications & Presentations

    Publications

  • Wan, Shujun  (2022) Kobalt_RST: Die Annotation von rhetorischen Strukturen im Kobalt-DaF-Korpus[DOI] [ViVo]

    Das Kobalt-DaF-Korpus ist ein systematisch erhobenes und tief annotiertes Deutschlernerkorpus, welches 80 deutschsprachige argumentative Texte von deutschen L1-Sprecher:innen und Deutschlerner:innen unterschiedlicher L1 enthält. Dieses Repositorium stellt eine zusätzliche Annotation des Kobalt-DaF-Korpus bzgl. rhetorischer Strukturen frei zur Verfügung. Folgende Informationen sind hier zu finden: (1) Die Darstellung des Annotationsprozesses (Annotationsframework, -richtlinie, und -verfahren). (2) Die annotierten rs3-Dateien.

    *Versionshinweise: Bislang sind ausschließlich die Texte der chinesischen Deutschlerner:innen und der deutschen L1-Sprecher:innen (insgesamt 40 Texte) verfügbar. Die Annotation der übrigen Texte folgt demnächst. 

    *Die Annotationsarbeit wurde gefördert durch das Chinese Scholarship Council und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) – SFB 1412, 416591334.

  • Wan, Shujun  (2022) Zur Positionierung der eigenen Meinung und der Verwendung von Appellen in argumentativen Texten: Chinesische DaF-Lerner/-innen, L1-Sprecher/-innen des Deutschen und chinesische EFL-Lerner/-innen im Vergleich In: Deutsch als Fremdsprache [ViVo]
  • Wan, Shujun  (2022) Zur Positionierung der eigenen Meinung und der Verwendung von Appellen in argumentativen Texten: Chinesische DaF-Lerner/-innen, L1-Sprecher/-innen des Deutschen und chinesische EFL-Lerner/-innen im Vergleich In: Deutsch als Fremdsprache [DOI] [ViVo]
    Basierend auf 80 argumentativen Texten sowie der Studie von Liu / Furneaux (2015) zielt diese kontrastive Studie darauf ab, die Position der eigenen Meinung und die Verwendung von Appellen in argumentativen Essays von chinesischen DaF-Lernenden im Vergleich zu denen von L1-Sprecherinnen und Sprechern des Deutschen und von chinesischen EFL-Lernenden zu untersuchen. Dafür wird das Coffin-Modell als zugrundeliegendes Framework für die Annotation und die Analyse eingesetzt. Ausgehend von den Vergleichsergebnissen werden abschließend die Einflussfaktoren für die ermittelten Gemeinsamkeiten und Unterschiede analysiert.

    Schlüsselwörter: Argumentativer Text; Position der eigenen Meinung; Appelle; Lernerkorpus; Chinesische DaF-Lerner/-innen

    Based on 80 argumentative texts and the study conducted by Liu / Furneaux (2015), this contrastive study aims to investigate the statement of the author’s opinion and the use of appeals in the argumentative texts of Chinese learners of German as a Foreign Language (GFL) in comparison with those of native German speakers and of Chinese EFL learners. The study uses the Coffin-model as the fundamental framework for annotation and analysis. Finally, the results of the comparisons lead to an analysis of the factors influencing the similarities and differences revealed.

    Keywords: Argumentative text; author’s opinion; appeals; Learner Corpus; Chinese GFL learners
  • Lüdeling, Anke; Hirschmann , Hagen; Shadrova, Anna; Wan, Shujun  (2021) Tiefe Analyse von Lernerkorpora In: Deutsch in Europa [DOI] [ViVo]
    Die Sprache von Lerner/-innen einer Fremdsprache unterscheidet sich auf allen linguistischen Ebenen von der Sprache von Muttersprachler/-innen. Seit einigen Jahrzehnten werden Lernerkorpora gebaut, um Lernersprache quantitativ und qualitativ zu analysieren. Hier argumentieren wir anhand von drei Fallbeispielen (zu Modifikation, Koselektion und rhetorischen Strukturen) für eine linguistisch informierte, tiefe Phänomenmodellierung und Annotation sowie für eine auf das jeweilige Phänomen passende formale und quantitative Modellierung. Dabei diskutieren wir die Abwägung von tiefer, mehrschichtiger Analyse einerseits und notwendigen Datenmengen für bestimmte quantitative Verfahren andererseits und zeigen, dass mittelgroße Korpora (wie die meisten Lernerkorpora) interessante Erkenntnisse ermöglichen, die große, flacher annotierte Korpora so nicht erlauben würden.
  • Presentations

  • Wan, Shujun  (2022) Kontrastive Rhetorik: Merkmale deutscher und chinesischer argumentativen Texte In: Uni Potsdam [ViVo]

Lernerkorpus, Rhetorical Structure Theory, Diskursanalyse, Deutsch als Fremdprache, Spracherwerb, Sprachlicher Transfer, Kontrastive Rhetoric, Hedging Expressions, Computerlinguistik, Interkulturelle Kommunikation, Maschine Translation, Voice User Interface (VUI).