Prof. Dr. Heike Wiese

Humboldt-Universität zu Berlin

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät

Heike Wiese ist Professorin für Deutsch in multilingualen Kontexten und Gründerin des Zentrums “Language in Urban Diversity” an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie interessiert sich für die Dynamik mehrsprachiger Kontexte, mit Schwerpunkten auf Schnittstellen zwischen Grammatik und Pragmatik und sprachlicher Architektur sowie monolingualen Ideologien, sprachlicher Diskriminierung und Empowerment. In ihrer Forschung untersucht sie Kontaktdialekte, grammatische Entwicklungen im Repertoire von Heritage-Sprecher:innen, urbane Märkte als metrolinguale Orte und die Dynamik des Deutschen im mehrsprachigen Kontext Namibias. Sie ist Sprecherin einer Forschungsgruppe zu „Emerging Grammars in Language-Contact Situations“ und leitet verschiedene Projekte zu Deutsch in mehrsprachigen Kontexten. Ihr 2012 erschienenes Buch zu Kiezdeutsch als neuem deutschen Dialekt wurde in nationalen und internationale Medien diskutiert und schärfte das Bewusstsein für urbane Kontaktdialekte als legitimem Bestandteil des Sprachspektrums. In Transfer- und Outreachaktivitäten kooperiert sie mit Bildungsinstutionen, Museen und Sprechergemeinschaften.

Kontakt

Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstraße 24, 10117 Berlin

(030)2093-9674

heike.wiese@hu-berlin.deWebsite

Publications

  • Wiese, Heike; Sauermann, Antje; Bracke, Y.  (2021) Coherence and language contact: Orderly heterogeneity and social meaning in Namibian German In: The coherence of linguistic communities: Orderly heterogeneity and social meaning [ViVo]
  • Wiese, Heike  (2021) Communicative situations as a basis for linguistic systems: Integrating linguistic multi-competence with grammatical structure In: Working Papers in Urban Language & Literacies [ViVo]
  • Wiese, Heike; Bracke, Y.  (2021) Registerdifferenzierung im Namdeutschen: Informeller und formeller Sprachgebrauch in einer vitalen Sprechergemeinschaft In: Kontaktvarietäten des Deutschen im Ausland [ViVo]