A05
Modeling meaning-driven register variation

Projekt A05 beschäftigt sich damit, wie semantische Unterschiede mit Registerwissen interagieren und wie dies modelliert werden kann. Dabei geht es um Fälle wie gegen acht und 7:48 Uhr, in denen es einen wahrheitsfunktionalen Unterschied gibt, die aber dennoch in vielen Kontexten austauschbar sind. Eine der zentralen Hypothesen lautet, dass sich Register unterschiedlich auf Bedeutungsvariation und Formvariation auswirkt. Das Projekt nähert sich dem Thema aus zwei Richtungen – bottom up sollen bestimmte Phänomene genau modelliert und top-down dann Generalisierungen gefunden werden. In A05 werden verschiedene experimentelle Methoden kombiniert.

Mitarbeiter*innen

Leitung

Prof. Dr. Uli Sauerland


Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)

sauerland@leibniz-zas.de

Dr. Stephanie Solt


Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)

solt@leibniz-zas.de

Mitarbeiter*innen

Dr. E. Cameron Wilson


Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)


Dr. Roland Mühlenbernd


Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)

muehlenbernd@leibniz-zas.de

Dr. Mihaela Popa-Wyatt


Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)

popa-wyatt@leibniz-zas.de

Jordan Chark


Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)

chark@leibniz-zas.de

Studentische Hilfskräfte

Alexandra Fossa


Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)


Kontakt